+49 (0)6854 80 30 82 office@schmezer.com

Elektromobilität, die das Nutzen von Elektrofahrzeugen aller Art meint, wird derzeit nicht nur in Deutschland neu gedacht. Elektroautos sind der Beginn einer anderen Logik von Energie und Mobilität über viele Branchen hinweg. Elektromobilität entwickelt sich beständig weiter und wird künftig zentraler Bestandteil eines smarten und ressourcenschonenden Lebensstils sein.

Im Bereich der Seniorenmöbel halten immer mehr Elektro-Rollstühle und bald bestimmt auch autonom fahrende Elektro-Mobile Einzug. Bereits jetzt gibt es schon E-Modelle, die Menschen individuell bei ihrer Fortbewegung unterstützen. So lässt sich bei manchen Elektro-Rollstühlen via Programmierung heute schon festlegen, dass sie auf schiefen Ebenen auch ohne Aktion ihrer Benutzer gegensteuern. Und auch Parameter wie Geschwindigkeit und Fahrtrichtungskorrekturen sind bereits jetzt individualisiert justierbar.

In unserem Schmezer-Blogbeitrag befassen wir uns mit dem Kauf von faltbaren Elektro-Rollstühlen. Diese sind nicht nur für Menschen mit Handicap gedacht, sondern insbesondere auch für Menschen, die ihre Mobilität und ihren Bewegungsradius erhöhen möchten. Gerade ältere Menschen mit geringer Gehfähigkeit greifen gerne auf einen faltbaren Elektro-Rollstuhl zurück. Faltbar daher, weil sich der Elektro-Rollstuhl in kleine Komponenten zusammenlegen und damit gut in Auto, Bus, Bahn oder auch Flugzeug transportieren lässt.

Folgende Punkte sollten beim Kauf eines faltbaren Elektro-Rollstuhls bedacht werden:

  1. Welches Gewicht und welche Motorleistung hat der faltbare Elektro-Rollstuhl?
    Motorleistung und Gewicht eines faltbaren Elektro-Rollstuhls hängen oft zusammen. Bei der Wahl des Elektro-Faltrollstuhl Modells ist zu bedenken, mit welchem Gewicht man im Alltag am besten klarkommt. Gerade Frauen und ältere Menschen haben Probleme, ein Gewicht von mehr als 25 Kilogramm zu heben. Natürlich sollte man mit seinem Rollstuhl aber auch die für die geplanten Aktivitäten benötigte Geschwindigkeit erreichen, was per se etwas mehr an Gewicht bedeutet.
  2. Ist der faltbare Elektro-Rollstuhl auf eine alleinige Benutzung und Bedienung ausgelegt oder ist ein Begleit-Mechanismus integriert?
    Gerade wenn man alleine nicht in der Lage ist, seinen Rollstuhl zu steuern, sollte darauf geachtet werden, dass eine Begleitsteuerung beim Modell der Wahl dabei ist. Diese Steuerung ermöglicht es anderen Personen, die Navigation zu übernehmen. Immer dann, wenn es nicht möglich oder auch gewünscht ist, oder wenn es einfach schöner ist, sich die Arbeit zu teilen.
  3. Wie intuitiv und einfach ist die Bedienung?
    Man denke hier an den Fall, dass die motorischen und mentalen Fähigkeiten, mit einem Elektro-Rollstuhl umzugehen, bei älteren Menschen nicht mehr gegeben sind oder sich im Laufe der Zeit verschlechtern. Daher sollte man beim Kauf darauf achten, dass der Elektro-Rollstuhl unkompliziert in der Handhabung ist und sich intuitiv bedienen lässt.
  4. Wie einfach lässt sich der Elektro-Rollstuhl zusammenklappen?
    Hier gibt es auf dem Markt mittlerweile erschwingliche Modelle an Elektro-Rollstühlen, bei denen das Zusammenfalten auf Knopfdruck ausgelöst wird (Link zu Padaro). Das ist sehr komfortabel und eignet sich insbesondere auch für motorisch eingeschränkte Menschen. Ein guter Faltmechanismus unterstützt vor allem die Mobilität und den Aktionsradius älterer Menschen. Je kompakter das Modell ist, umso flexibler ist man im Innen- und Außenbereich. So können ältere Menschen beispielsweise direkt bis an den Tisch fahren, ohne dass ein Umsetzen notwendig ist.
  5. Kann Zubehör erworben werden und wenn ja, welches?
    Praktisches Zubehör kann den Alltag mit einem Elektro-Faltrollstuhl erleichtern. So dient eine Teleskop-Rampe dem einfacheren Beladen eines Autos. Transporttaschen schützen den Elektro-Rollstuhl und machen die Mitnahme im Alltag und unterwegs einfacher. Ein spezieller Becherhalter, der via Klemmbügel am Elektro-Rollstuhl befestigt wird, ermöglicht es während der Fahrt etwas zu trinken. Und wer es gerne bequem mag, kann seinen faltbaren Elektro-Faltrollstuhl mit einer gut gepolsterten Nacken- und Kopfstütze ausstatten. Sie bietet bequemen Halt und genügend Stütze, um den Kopf stabil zu führen.
  6. Wie gut sind Kundenservice und Know-how des Händlers?
    Hier sollte man sich vorab darüber informieren, wie gut ein Händler erreichbar ist und wie intensiv und neutral seine Beratung ist. Wo hat der Händler seinen Sitz und ist es möglich, auch einmal vor Ort offene Punkte zu klären? Wie qualifiziert ist die Bedienungsanleitung des faltbaren Elektro-Rollstuhls und liegt eine Risikobeurteilung vor? Wie sieht das Wartungsprozedere aus und ist es einfach möglich, Bauteile auszutauschen und bei Bedarf nachzuliefern?

Schmezer führt seit 2020 faltbare Elektro-Rollstühle in seinem Sortiment. Unsere Experten stehen allen Kunden mit Rat und Tat zur Seite und geben jeden Tag ihr Bestes, um diese mit langlebigen, hochwertigen und zuverlässigen Produkten zu versorgen.

Fotonachweis: unsplash.com / © Sam Dan Truong

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.